Addressable TV

excite werbeagentur blog tiktok 01 web 2

Auch im Jahr 2022 ist TV-Werbung für Werbetreibende nach wie vor ein wichtiger Faktor. Die Sehgewohnheiten sowie die verschiedenen Kanäle, auf denen Nachrichten, Filme und Serien konsumiert werden können, haben sich im digitalen Zeitalter verändert und mit ihnen die Werbemöglichkeiten. Excite Werbeagentur hat sich das innovative Addressable TV genauer angeschaut.

In Zeiten von Aufzeichnungsgeräten und der Replay-Funktion können Werbeblöcke vom Zuschauer einfach übersprungen werden. Streaming-Dienste wie Netflix oder Amazon Prime tun ihr Übriges und erlauben dem Konsumenten, ein persönliches, individuelles Programm zu kreieren – schauen, was und wann man möchte. Das erschwert der Werbebranche die Arbeit immens.

Digitales Fernsehen hat jedoch mit Adressable TV auch neue Wege eröffnet: Smart TVs bieten durch ihren Internetzugang und im Zusammenspiel mit dem Technologie-Standard HbbTV (hybrid broadcast broadband TV) die Möglichkeit, personalisierte Werbung gezielt auszuspielen – z. B. angepasst an Wetter oder geografische Lage. User können Webseiten und Apps auf ihrem Smart TV nutzen und übermitteln so gleichzeitig Daten zu ihrem Nutzungs-Verhalten, Standort etc. Wie bei anderen Devices ist auch hier die Zustimmung der Nutzer erforderlich.

Addressable TV gibt es in verschiedenen Varianten. So kann ein Banner komplett über den linearen TV-Werbeblock gelegt werden oder aber als Switch-In neben dem TV-Programm eingeblendet werden. Werbespots werden so zielgerichtet auf die angestrebte Zielgruppe ausgestrahlt, Streuverluste durch die vielen Targeting-Optionen minimiert.

Adressable Banner auf TV-Screen

Die hohe Individualität von Addressable TV macht es möglich, dass verschiedene Zuschauer zeitgleich unterschiedliche Spots gezeigt bekommen. So kann in Bonn bei Sonnenschein ein Spot für Grillgeräte ausgestrahlt werden, während es in München regnet, sodass Zuschauer dort einen Spot für Indoor-Entertainment zu sehen bekommen. Durch mehrere, aufeinander aufbauende Spots kann eine neue Art des Storytelling geschaffen werden: Hat ein Zuschauer bereits Spot 1 einer Marke gesehen, so kann beim nächsten Kontakt eine andere Variante ausgestrahlt werden.

Durch die gesammelten Daten des Kunden ergibt sich ein hohes Potenzial für die Werbebranche. Werbung erreicht die Zielgruppe, die sich auch für das Produkt interessiert. Das ist nicht nur kostenrelevant, sondern bietet auch die Möglichkeit, die Customer Journey vom ersten Kontakt bis zum Produktkauf (oder -nichtkauf) nachzuvollziehen, um gegebenenfalls Anpassungen in der Kampagne vorzunehmen und z.B. Kanäle anders zu gewichten.

So ist Addressable TV die ideale Chance, präzise adressierte Werbung vorzunehmen, die nicht in anderen Werbeblocks untergeht, sondern vor einem interessierten Publikum ausgespielt wird. Darüber hinaus kann das Unternehmen wichtige Daten sammeln und für zukünftige Kampagnen verwerten. Interessiert? Wir von Excite Werbeagentur unterstützen Sie gerne bei Ihren digitalen Werbemitteln.