„Very Peri“ – die Farbe des Jahres 2022

excite werbeagentur blog very peri 04

Auch dieses Jahr fanden wir von Excite Werbeagentur es spannend, welche Farbe das Pantone-Institut als Farbe des Jahres kürt. 2022 fiel die Wahl auf „Very Peri“, einen Lila-Ton, der eine Mischung aus vertrautem Blau und einem warmen Rot darstellt. „Very Peri“ soll ein Symbol sein für den globalen Zeitgeist des Augenblicks und den Wandel, den wir durchmachen.Darüber hinaus steht der Farbton für die Verschmelzung des modernen Lebens sowie dafür, wie sich Farbtrends der digitalen Welt in der physischen Welt manifestieren und umgekehrt.

Das Besondere an der neuen Farbe des Jahres: „Very Peri“ ist die erste Farbe in der Geschichte des „Pantone Color oft the Year“-Programms, die komplett neu kreiert wurde. Ganz im Gegensatz zu den vorherigen Farben des Jahres, die aus dem bestehenden Pantone-Farbspektrum ausgewählt wurden.

Das Pantone-Institut ist nur eine von vielen Firmen, die eine Farbwahl für das Jahr treffen. Aber dessen Wahl ist bedeutend, da das Unternehmen jedes Jahr aufwendig Modefarben von Trendscouts analysieren lässt. Und diese Trendansage beeinflusst die Farbtrends der Saison auf Laufstegen, in der Mode, aber auch beim Möbel-, Produkt- und Grafikdesign.

excite werbeagentur blog very peri 02

Lila - ein Ton, der spaltet

Doch nicht nur beim Pantone-Expertengremium steht Lila hoch im Kurs. Auch das Trendanalyse-Unternehmen WGSN hat einen Lavendelton zur Farbe des Jahres gekürt, allerdings für das Jahr 2023. Das Unternehmen verweist aber verweist darauf, dass sich der Ton bei jungen Leuten bereits aktuell einer großen Beliebtheit erfreut. RAL, das deutsche Pendant zu Pantone, hat in seinen Farbpaletten für 2022 ebenfalls einige Violetttöne aufgelistet.

Und warum gerade Lila? Die Farbe Lila spaltet, die einen lieben es, die anderen hassen es. Pantone begründet die Wahl damit, dass der neue Trendton „Very Peri“ (Farbcode 17-3938) ein warmes und freundliches Blau ist, das ein unbeschwertes Gefühl der Zuversicht und eine fröhliche Sicht auf die Welt widerspiegele. Pantone nennt den Ton also nicht Lila, sondern bezeichnet ihn als einen Blauton mit einer „rötlich-violetten Nuance“. Demzufolge ist die Wahl auch pandemiebedingt und wegen der damit verbundenen Veränderungen durch Homeoffice und Digitalisierung und den Aufbruch in die Zeit danach auf diesen Ton gefallen.

Dagegen setzt WGSN mit dem helleren Lavendelton auf eine Nuance, die für die Sehnsucht nach Wohlfühlen, Wellness und digitale Weltflucht stehen soll. Das Trendanalyse-Unternehmen begründet die Wahl mit Untersuchungen, dass dieser  Lavendelton Ruhe und Gelassenheit verkörpere. Darüber hinaus sei Lavendel eine Farbe, die alters- und geschlechtsübergreifend alle anspreche.

excite werbeagentur blog very peri 03

Die Nuance ist entscheidend

Farben sind nicht zuletzt ein wichtiges Ausdrucksmittel und jede Lila-Nuance vermittelt einen anderen Eindruck. „Very Peri“ ist eher kraftvoll, Lavendel dagegen ist beruhigend. Doch nicht jeder Lila-Ton kommt bei der großen Masse gut an. Die Pantone-Farbe des Jahres 2018, ein viel kräftigeres Ultraviolett, fiel auf dem deutschen Markt durch.

Farb- und Wohnexperten sagen daher, man muss sich die Farben genau anschauen. Für „Very Peri“ besteht die Chance, zum Verkaufshit zu werden. Denn der Farbton liegt zwischen Blau und Violett, aber näher Richtung Blau. Und Blau ist weltweit eine der beliebtesten Farben bei Männern als auch Frauen. Außerdem ist der Farbton recht dezent und stößt somit niemanden vor den Kopf.

Wie kombiniert man die Farbe Lila

Kann man den Lila-Trend wohldosiert mitmachen? Ja, sagen Trendexperten und Stilberater für Einrichtungsfragen und raten zu „Very Peri“ als Accessoirefarbe, also für etwas Kleines im Raum. So wird beispielsweise empfohlen, diese Farbe mit neutralen, metallischen und goldenen Elementen zu kombinieren.

Auch andere Farbexperten sehen Lila eher in der Kombination, als einen Akzent im Raum. Gut zu kombinieren ist die Farbe mit hellem Creme oder Offwhite, dazu Oliv und schönes Holz. Eine eher feminine Kombination für die Kleidung ist das Blau-Violett mit den bereits beliebten puderrosa Tönen, auch Oliv passt dazu. Pantone gibt auf seiner Website ebenfalls Tipps, wie man mit mehr und oder weniger Lila-Anteil eine geschmackvolle Farbkombination erzielt. Wir von Excite Werbeagentur sind gespannt, wie sich „Very Peri“ im Jahr 2022 etabliert und ob es sich durchsetzt.

excite werbeagentur blog very peri 01 2